Wettbewerb Strandbad Bruggerhorn

Teilnahme Wettbewerb

Auftraggeber:
Gemeinde St. Margrethen

Architektur:
dsw architekten

Jahr: 2019

Ort: St. Margrethen
(St. Gallen)

Die Nutzung des  Areals über die Badesaison hinaus, wird vor allem durch die Neugestaltung der Anlage als Parklandschaft möglich. Durch das geschwungene Wegesystem, bilden sich unterschiedliche Räume mit verschiedenen Qualitäten und Nutzungsmöglichkeiten heraus. Beim Spazieren durch den Park können die Naturkulissen genossen und entdeckt werden. Die bisherige Liegewiese bleibt erhalten, wird jedoch zum See verlagert. Ein neuer Wasserzugang in Form eines Holzstegs wertet die Liegewiese zusätzlich auf. Die zum Teil als Blumenwiesen ausgebildeten Teilflächen an dem Gebäudekomplex bieten neben dem Gehölzbestand und den Neupflanzungen einen hohen ökologischen Mehrwert. Um den Gebäudekomplex herum entsteht durch den fugenlosen Hartbelag eine grosszügige Platzsituation, welche die Erschliessung, sowie die flexible und vielfältige Nutzung der Fläche ermöglicht. Bei Bedarf ist eine Erweiterung der Campinganlage durch einen „Glamping“-Bereich auf der Wiesenfläche nordwestlich des neuen Gebäudes möglich.